Discover with SanTom.ch

Come along and experience the WORLD with us!

Singapore zum zweiten....

Geschrieben von Tom
  
Tuesday, 1. May 2007

  • Singapore 18.-25.4.07

Wieder in Singapore, dank grossem Wohlwollen von Hufi wieder in seinem Appartement (nochmals herzlichen Danke Beat!)


Eigentlich wollten wir nach Isabel direkt auf die naechste Insel, das Inselleben etwas geniessen und vor allem nicht schon wieder umherreisen, uns zeitlassen und ueberlegen wie unsere Reise weitergehen soll.


Nach 9 Monaten auf Achse zeigen sich bei uns beiden Emuedungserscheinungen. Wir ueberlegen uns ernsthaft fuer einen Monat nach Hause zu fliegen, ich koennte Lehrabschlsspruefungen abnehmen und Sandra ein Vikariat annehmen. Nach der Arbeit koennten wir dann all unsere Familien und Freunde besuchen und sozialisieren, doch eins waere fuer uns beide klar, wir haben noch nicht genug von der Welt gesehen und wir wuerden danach weiterreisen.


Schon am naechsten Tag ist die Schweizbesuchsidee nicht mehr aktuell... vielmehr kommt uns der Gedanke wir koennten hier in Asien Arbeit suchen und so etwas mehr Stabilitaet in unser Leben bringen, d.h. einen Moment lang ein zu Hause haben, lokale Kontakte pflegen und etwas sinnvolles tun - wir surfen im Internet nach Angeboten und werden auch fuendig: die Deutsche Schule in Shanghai  sucht eine Kindergaertnerin (siehe Kopie der Annoce unten) und einen Praktikant. Nach eingaenglichem Studium der Website leuchten Sandras Augen - das waere ihre Traumstelle; innovative paedagogische Ansaetze, Teamteaching, mehrsprachigkeit, Infrastruktur fast im Ueberfluss vorhanden und dann noch in Shanghai, wo wir Dandy und Serjet nahe waeren. Wir beginnen unsere Lebenslaufe zu aktualisieren, tragen Daten und Zeugnisse zusammen und lassen Hufis Laptop einmalmehr auf Hochouren laufen.



 Nach einigen weiteren Tagen, vielen Skypegeschpraechen mit Freunden und Familien zu Hause sind wir uns nun doch nicht mehr so sicher ob wir uns fuer 2 Jahre in Shanghai verpflichten wollten - das hiesse ja, dass wir danach mehr oder weniger direkt in die Schweiz wuerden und von der Welt nicht mehr als Asien gesehen haetten.

Als uns Hufi von seiner Weltreise erzaehlt und wie er nach Monaten auf diesem Kontinent ebenfalls Asienmuede war und froh war nach Austalien, zu einer uns vertrauteren Mentalitat wechseln zu koennen, wackeln unsere Plaene erneut.

Sollen wir in den naechsten Wochen nach Neuseeland fliegen, einen Camper kaufen und so unsere Sehnsucht nach einem zu Hause befriedigen? Ja aber... Winter.... naja dafuer keine Touristen.... hmmmm..... lauter Fragen und Ideen....


Die Loesung kommt uns erst nach weiteren Stunden des Internetsurfen, des gspraechle mit Hufi. In Westaustralien (Sandra meint schon lange sie habe sich diese Destination fuer mich aufgespahrt - ich verneinte immer weil zu teuer) ist es warm und man kann gut einige Wochen/Monate damit verbringen diesen wilden, wuestenhaften und einsamen Teil Australiens zu entdecken und erst auf den neuseelaendischen Fruehling weiter gehen... Tigerairways fliegt fuer weniger als 150 Franken (alles inkl. und mit etwas Glueck) von Sidney nach Perth (5 1/2 Stunden Flug.... die spinnen...) Da ich aber bevor noch umbedingt auf die Philippinen will und sich Julia, Dandy und Serjet fuer einen eventuellen SanTom Besuch angekuendigt haben, hoffen wir mit einem 6 woechigen Besuch auf den 7000 Inseln alles unter einen Hut zu bringen und allen die Moeglichkeit zu geben.... ufff ist reisen anstrengend und obwohl wir eigentlich so viel wie moeglich versuchen nicht zu planen manchmal ist es einfach nicht anders moeglich.... arme Weltreisende - wir sind uns unseres Luxus aber bewusst!


So vergehen in Singapore 8 Tage, und wir setzen unsere Fuesse nur wenige Male vor die Tuer - hauptsaechlich um Lebensmittel einkaufen zu gehen. Denn wir geniessen die "eigene" Kueche, unsere Spaghettisauce und Salatkultur und kommen sogar endlich dazu den schon letztes Mal verspochenen Spaghettiplausch fuer Hufi zu kochen.